E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Erfolgreich: Wehen führt jetzt ewige Drittliga-Tabelle an

68 Punkte geholt, 76 Tore geschossen: Mit dieser Bilanz hätte der SV Wehen Wiesbaden in einigen vergangenen Jahren den Aufstieg geschafft. Diesmal reichte es nur zu Platz vier - doch der Verein ist trotzdem stolz darauf.
Trainer Rüdiger Rehm vom SV Wehen Wiesbaden. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Trainer Rüdiger Rehm vom SV Wehen Wiesbaden.
Wiesbaden. 

Der SV Wehen Wiesbaden hat eine starke Drittliga-Saison erfolgreich abgeschlossen. Aufstieg und Relegationsplatz konnte der Tabellenvierte schon vor dem letzten Spieltag nicht mehr erreichen. Doch durch den 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen den VfR Aalen übernahmen die Wehener am Samstag immerhin Platz eins in der ewigen Tabelle der 3. Fußball-Liga.

„Leider Gottes hat uns am Ende ein Punkt bis zum dritten Platz gefehlt. Aber nichtsdestotrotz können wir sehr stolz auf das sein, was wir in dieser Saison geleistet haben”, sagte Trainer Rüdiger Rehm nach dem Spiel. „Mit 68 Punkten und 76 geschossenen Toren wären wir in den Jahren davor sogar zweimal Meister geworden in dieser Liga. Dass wir in diesem Jahr trotzdem 17 Punkte hinter dem Meister zurücklagen, zeigt in erster Linie, wie stark die ersten beiden Mannschaften in dieser Saison waren.”

Simon Brandstetter (28. Minute) und Robert Andrich (29.) schossen gegen Aalen die beiden letzten Tore dieser Saison. Manuel Schäffler sicherte sich zudem mit 22 Treffern den Titel des Drittliga-Torschützenkönigs. Außerdem verabschiedeten die Wehener am Samstag gleich acht Spieler, die den Verein verlassen werden. Die Planungen für die nächste Saison haben längst begonnen.

„Ich glaube, wir sind auf einem super Weg. Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison”, sagte Rehm. „Wir werden alles geben, um diese Saison mindestens zu bestätigen. Wir werden versuchen, eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen.”

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen