Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
1 Kommentar

Nach Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen FC Augsburg: Hassbanner im Stadion: Polizei ermittelt Verdächtigen

Das Hetz-Banner. Foto: Christian Klein (FotoKlein) Das Hetz-Banner.
Frankfurt. 

Vier Monate nach der Ausbreitung eines Fan-Banners mit der Aufschrift „Für jedes Stadionverbot...Bulle Tod!” bei einem Heimspiel von Eintracht Frankfurt hat die Frankfurter Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen und einen Tatverdächtigen ermittelt. Das gab die Polizei am Mittwoch bekannt. Um den Fall kümmere sich jetzt die Staatsanwaltschaft. Sie ermittelt nach Angaben eines Sprechers wegen einer „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten” (Paragraph 126 StGB).

Der Vorfall ereignete sich während des Frankfurter Heimspiels gegen den FC Augsburg (1:1) Ende April. Der Deutsche Fußball-Bund hatte die Eintracht wegen dieser und drei weiterer Vergehen bereits zu einer Geldstrafe von 80 000 Euro verurteilt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse