E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: Fan-Stimmen: "Mund abbuzze. Weider geht's!"

Nach dem furiosen Sieg gegen Leipzig konnte die Leistung auswärts beim VfB Stuttgart nicht bestätigt werden. Die Anhänger sind teilweise recht bedient. Wir haben die Fan-Stimmen gesammelt.
Foto: Avanti/Ralf Poller (imago sportfotodienst)

Nach dem schwachen 0:1 gegen den VfB Stuttgart sind einige der Fans schon schlecht gelaunt und bemängeln die Leistung der Mannschaft. "Falsche Aufstellung, falsche Einstellung, keine guten Wechsel, diese Niederlage muss sich Kovac zu 50% anrechnen lassen. Bock von Abraham kann passieren, aber vorne war das viel zu wenig. Da war keiner in Normalform. Da Costa braucht eine Pause, Gacinovic hat eigentlich nichts mehr im Kader zu suchen", meint Brig95, merklich bedient vom Spiel gegen den VfB. Cm47 ist auch enttäuscht vom Auftreten der Mannschaft: "Gegen eine derart schwache Truppe noch schwächer zu sein und somit zu verlieren, hat schon was von Alleinstellungsmerkmal.Warum das eben immer gegen solche Mannschaften passiert, wird ein ewiges Rätsel bleiben."

Adler_Steigflug kann seine Enttäuschung nicht verbergen: "Faszinierend: Man spielt wie ein CL-Kandidat gegen einen CL-Kandidaten, gewinnt und verweilt auf einem CL-Platz. Auch manche Spieler schwärmen schon von der CL. Man spielt den Spieltag darauf gegen eine biedere Mannschaft im Tabellenmittelfeld. Nur als Eintracht-Fan kann man dann zu 101% sicher sein, dass nun eine Leistung wie in der Regionalliga Südwest folgt." Wuschelbubb trauert der Auswärtsstärke der vergangenen Monate nach: "Verdiente Niederlage. Eigentlich wie in Augsburg - nur mit schwächerem Gegner. Von der Auswärtssstärke ist nach den beiden Spielen nicht mehr viel zu sehen."

Es vorhergesehen mit der aktuellen Auswärtsschwäche hat Exil-Adler-NRW: " Meine Befürchtung war ja eh, sobald wir zu hause stärker werden, lassen wir auswärts nach.  Blödes Gegentor kassiert und dann haben wir es schlecht gespielt und Stuttgart gut verteidigt. Stuttgart jetzt übrigens mitten drin im Kampf um Platz sieben. Verrückte Liga." Für Eintrachtffm90 kommt die Niederlage auch nicht überraschend: "Wie immer. Gegen starke Gegner zeigen wir unser Potenzial und gegen diese wirklich derartig schlechten, hässlichen Schwaben verliert man wieder."

Bluerider geht nichtso hart ins Gericht mit der Mannschaft: " Wir haben das Spiel sehr unglücklich verloren und haben uns an den Schwaben die Zähne ausgebissen. Unglückliche Niederlage und verdient war die jetzt nicht unbedingt. Stuttgart hatte genau diese eine Chance das war es. Wir hatten drei Szenen, aber einfach kein Spielglück." Ähnilch sieht es auch saphiro: "Im Vergleich zum Montagspiel ein Unterschied wie Tag und Nacht. Da waren alle heiß und geil, heute sah ich einen recht unmotivierten Haufen. Aber naja, meckern auf hohem Niveau."

Tief sitzt der Frust bei prinzhessin, der dem Gegner aus Stuttgart einen baldigen Abstieg wünscht: "Gegen Stuttgart, einen der unsympathischsten Traditionsvereine der Bundesliga, so eine unnötige Niederlage. Grossaadla findet dann einfach und knapp die richtigen Worte für das kommende Spiel: "Blödes Spiel,blöder Spieltag! Mund abputzen. Heimsieg einfahren!"

 

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen