Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Was meint eigentlich Uwe Bindewald?: Eintracht-Idol: "Rostock geht mir immer noch sehr nah"

Von NADINE PETER
Zwischen 1988 und 2004 erlebte Uwe Bindewald mit Eintracht Frankfurt sämtliche Aufs und Abs, die man als Fußballprofi nur erleben kann. Der ehemalige Verteidiger ist der Eintracht immer noch treu – und verrät im Gespräch mit der FNP, welche Momente seiner Karriere ihm heute noch in Erinnerung sind.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Monate hat ein Jahr?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Zico ...
    von deSGEler , 07.09.2017 16:47

    ... the best.
    Zusammen mit Ralf Weber, Manni Binz, Uli Stein,
    Uwe Bein und Anthony Yeboah.
    War ne geile Zeit,schwer das mit so vielen ständig wechselnden Spielern hin zu bekommen.
    Die Kids heute tun mir leid,denn sie werden solch geile empfindungen wie wir damals nie haben.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse