E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Märchenweihnachtsmarkt in Kassel

Der Weihnachtsmarkt in Kassel hat eine lange Tradition, seine Spur lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen.
Der Märchenweihnachtsmarkt in Kassel im Jahr 2009. Foto: dpa Der Märchenweihnachtsmarkt in Kassel im Jahr 2009. Foto: dpa
Kassel.  Im Mittelpunkt des Märchenweihnachtsmarkts steht in jedem Jahr eine andere Erzählung – 2015 ist es die Geschichte von "Brüderchen und Schwesterchen" von den Gebrüdern Grimm. Die Figur mit dem langen Haar ist auch Teil der nach Veranstalterangaben weltgrößten Märchenpyramide. Der Weihnachtsmarkt hat rund 130 Aussteller in der Innenstadt. Zudem ist am Rathaus der 300 Quadratmeter große Adventskalender zu sehen. Den Kasseler „Christmarkt“, wie er damals genannt wurde, soll es verschiedenen Quellen zufolge bereits vor 1767 gegeben haben. Der Markt ist geöffnet vom 23. November bis 23. Dezember 2015.
 

Öffnungszeiten 2015:

täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr (Gastronomiestände bis 22 Uhr)
 
Zur Startseite Mehr aus Weihnachtsmärkte Rhein-Main

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen