E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
« neuere Artikel vom 11.02.2018 aus dem Ressort Rhein-Main & Hessen ältere »

Christdemokraten Roland Koch: Merkel muss ihre Nachfolge regeln

Der ehemalige hessische CDU-Ministerpräsident Roland Koch.

Berlin. Der ehemalige hessische CDU-Ministerpräsident Roland Koch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, ihre Nachfolge zu regeln. „Die Parteiführung, und eben auch die Vorsitzende Angela Merkel, mehr

clearing

Neuregelung Streit um Behindertenhilfe: Städte wollen es selbst machen

Auszubildende stehen mit Primeln in den Händen im Gewächshaus der Hofgeismarer Werkstätten für Menschen mit geistigem Handicap der Baunataler Diakonie Kassel (BDKS).

Kassel. Es geht um Zehntausende Menschen und Hunderte Millionen Euro: Die Behindertenhilfe in Hessen wird neu geregelt. Vor allem Hessens Großstädte würden sich gern in Eigenregie um ihre Menschen mit Behinderung kümmern. Doch der bisherige Träger warnt vor einer Zwei-Klassen-Versorgung. mehr

clearing

1. FFC Frankfurt startet mit Niederlage ins neue Jahr

Das Logo des 1. FFC Frankfurt.

Frankfurt/Main. Die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt sind mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Die Hessinnen verloren am Sonntag das Bundesliga-Nachholspiel gegen die SGS Essen mit 0:1 (0:0). mehr

clearing

Wehen Wiesbaden rettet einen Punkt gegen Bremen II

Wiesbaden. Mit einem energischen Schlussspurt hat Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden eine drohende Heimpleite gegen den Tabellenvorletzten Werder Bremen II abgewendet. mehr

clearing
Fotos

Pony stirbt bei Scheunenbrand

Blaulicht auf einem Feuerwehrauto.

Usingen. Über 80 Einsatzkräfte waren in der Nacht zum Sonntag im Taunus im Einsatz. In Usingen ist eine Scheune ausgebrannt. Bei dem Feuer ist ein Pony getötet worden. mehr

clearing

Neue Schwerpunkte in Hessens Entwicklungshilfe

Der hessische Wirtschaftsminister, Tarek Al-Wazir (Grüne).

Wiesbaden. Das Land Hessen will seine Entwicklungshilfe neu ausrichten. Die überarbeiteten Leitlinien sollen im ersten Quartal 2018 im Kabinett verabschiedet und dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden, mehr

clearing

Liveticker Miss Hessen auf dem Weg zur Miss Germany?

Am 24. Februar wird in Rust die "Miss Germany 2018" gewählt.

22 junge Frauen, darunter Miss Hessen Derya Sipahi aus Frankfurt, trainieren derzeit im TUI Magic Life auf Fuerteventura für die große Wahl der Miss Germany am 24. Februar. Unsere Redakteurin Pia Rolfs ist live dabei! mehr

clearing

Magier Hans Klok glaubt nicht an Löffel-Magie von Uri Geller

Zauberer Hans Klok.

Bad Vilbel. Der niederländische Magier Hans Klok („House of Mystery”) glaubt nicht, dass Uri Geller tatsächlich Löffel verbiegen kann. „Ich kann es nicht erklären, aber ich bin mir sicher, mehr

clearing

Ex-Ministerin: In der #MeTooDebatte wird zu viel vermischt

Die ehemalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU).

Berlin/Wiesbaden. Ex-Familienministerin Kristina Schröder (CDU) sieht die #MeToo-Debatte mit Skepsis. „Ich denke, in der Diskussion wird zu viel vermischt: Krasse Fälle der Vergewaltigung oder der körperlichen mehr

clearing

Leipziger unterliegen bei Biegler-Premiere in Melsungen

Leipzig. Die Handballer des SC DHfK Leipzig sind mit einer Niederlage ins Spieljahr 2018 gestartet. Beim ersten Bundesliga-Spiel des Trainerrückkehrers Michael Biegler unterlagen die Sachsen bei der MT Melsungen 20:28 (10:14). mehr

clearing

Frankfurter Jugendzentrum gewinnt Wettbewerb „Jewrovision”

Dresden. Das Jugendzentrum „Amichai” aus Frankfurt am Main hat den jüdischen Tanz- und Gesangswettbewerb „Jewrovision” gewonnen. mehr

clearing

Wenig Wetter-Hoffnung für hessische Narren: Schnee und Kälte

Offenbach. Die hessischen Narren müssen sich am Rosenmontag im Straßenkarneval warm anziehen: Vor allem für die Vormittagsstunden konnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) den Jecken am Sonntag nur wenig Hoffnung mehr

clearing

Jeder dritte islamistische Gefährder ist Ausländer

Wiesbaden. Etwa ein Drittel der in Hessen als islamistische Gefährder eingestuften Personen hat keinen deutschen  Pass. Die Zahl der Gefährder liege derzeit bei etwa 40 und sei somit genauso hoch wie noch im März mehr

clearing
« neuere Artikel vom 11.02.2018 aus dem Ressort Rhein-Main & Hessen ältere »

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen