E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Antisemitischer Vorfall: Ermittlungen nach Verbal-Angriffen auf Rabbiner in Offenbach

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht.
Darmstadt/Offenbach. 

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat Ermittlungen gegen zwei Männer aufgenommen, die am vergangenen Freitag einen jüdischen Geistlichen in Offenbach beschimpft und beleidigt haben sollen. Derzeit werde geprüft, ob einer der 20 Jahre alten Verdächtigen bereits vor fünf Jahren bei einer Auseinandersetzung mit dem Rabbiner in einem Offenbacher Einkaufszentrum dabei war, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Der Geistliche hatte auf seiner Facebook-Seite über den Verbalangriff einer Gruppe junger Männer berichtet. Er sei auf dem Weg zur Synagoge antisemitisch beschimpft worden. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft befand sich eine Polizeistreife während des Vorfalls in der Nähe, stoppte die jungen Männer und stellte ihre Personalien fest. Sie waren bereits wegen Diebstahls polizeibekannt, hieß es.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen