E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Interview: "Veganismus hat klare Vorteile"

Schadet eine vegane Ernährungsweise Kindern? Warum arten Diskussionen über Vegetarismus und Veganismus so schnell aus? Und was ist eigentlich mit den Ärzten? Ein Interview mit Wiebke Unger, Sprecherin der Initative ProVeg.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher Stadt steht der Eiffelturm?: 



5 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Beispiel vergasen von Schweinen
    von Earthling ,

    Bei der Vergasung von Schweinen mit CO2 leiden die Tiere ca. 30 Sekunden Erstickungsgefühl. Methan würde das Problem vollständig lösen. Man vergleiche Videoaufnahmen beider Tötungsformen. Das wäre ein deutlich (!) weniger gequältes Opfer, aber Methan kostet minimal mehr, daher bleibt der für die Tiere unerträgliche Standard. Ich kann aber die Leute absolut verstehen, die Fleisch essen, ich habe es ja auch die meiste Zeit meines Lebens getan. Es schmeckt(e) einfach gut. Der Geschmackssinn ist zum Glück sehr anpassungsfähig, so schmeckt mir mein jetziges Essen am besten. Bsp: Ein Wechsel von 3,5%iger Milch auf 1,5% findet man die ersten Tage nicht so lecker. Wenn man dann irgendwann wieder einmal 3,5% trinkt ist es irgendwie zu schwer und zu fettig. Die meisten von uns wollen unnötiges Tierleid vermeiden. Sind Tiere für uns da oder mit uns? Schaut euch dazu unbedingt mal die Dokumentation Earthlings an, das hat mir enorm geholfen (etwa gratis auf earthlings com)

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Wir sind Herbivore
    von Earthling ,

    Alle körperlichen Merkmale zeigen: wir sind Herbivore, keine Omnivore wie fälschlicherweise weitläufig verbreitet. Richtig hingegen: Der Mensch kann auch Fleisch verdauen, vor allem in gekochter Form. 45 Millionen Jahre haben wir fast ausschließlich Pflanzen gegessen, das hat den Körperbau geprägt - ein Kiefer zum seitlich mahlen, ein sehr langer Darm zum langsamen verdauen. Zu dem Thema, dass es jedem seine Entscheidung ist. Juristisch ja. Es ist auch deine Entscheidung deinen Hund zu Hause zu schlagen, das wäre dann vielleicht Sachbeschädigung. Ist es deshalb moralisch eine gute Entscheidung, wenn seine Entscheidung ein Opfer birgt? Jeder sollte essen könne was er will. Vorausgesetzt dass niemand enorm leiden muss. Derzeit ist Fleisch leider sehr qualvoll.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Der...
    von PamelaTrinks ,

    Ernährungsapparat des Menschen ist vom Gebiß bis zum Gedärm der eines Omnivoren, eines Allesfressers. Daran ändern auch Veganer nichts, die ihren Lebensstil zur allein selig machenden Religion erheben wollen. Ich werde meinen Salat weiterhin zum Kotelett essen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    "Niemand möchte sich vorschreiben lassen, was er essen darf"
    von igeligel ,

    genau das ist der Zentrale Satz! und wenn ich Lust auf Schnitzel mit Pommes hab, dann will ich eben genau dieses!!!
    und wenn es leckeres veganes Essen gibt, dann wähle ich das auch.
    aber ProVeg soll mir mit Ihren Belehrungen vom Hals bleiben. Die dürfen gerne vegetarisch Leben, aber sollen gefälligst die Fleischesser in Ruhe lassen!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 5 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen