Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 10°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Dezember 2012 / April 2013: Tatort Hotel Luxor: Polizei sucht Verdächtige nach Messerstecherei

Nach einem Tötungsdelikt im Frankfurter Hotel "Luxor" am 29.12.2012 sucht die Polizei zwei Personen, die sich bei der Tat vermutlich selbst verletzt haben. Es handelt sich um einen Mann mit dem Spitznamen »Crni« (links) und Aleksandar Knezevic, Spitzname »Laki«. (Foto: Polizei) Nach einem Tötungsdelikt im Frankfurter Hotel "Luxor" am 29.12.2012 sucht die Polizei zwei Personen, die sich bei der Tat vermutlich selbst verletzt haben. Es handelt sich um einen Mann mit dem Spitznamen »Crni« (links) und Aleksandar Knezevic, Spitzname »Laki«. (Foto: Polizei)
Frankfurt. 

Zwei Männer, ein 26-Jähriger und sein Komplize im Alter zwischen 30 und 35 Jahren, sollen dabei gewesen sein, als Ende Dezember 2012 zwei Serben im Frankfurter Hotel "Luxor" erstochen wurden. Sie seien vermutlich bei der Tat selbst verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Einer der Gesuchten wurde inzwischen identifiziert: Aleksandar „Laki“ Knezevic (26). Er trug eine hellbraune oder grüne Jacke, ein dunkles T-Shirt und eine schwarze Mütze. Sein Komplize, der nach Polizeiangaben ungefähr 1,80 Meter groß ist, hatte am Tatabend blaue ausgewaschene Jeans an. Zudem trug er einen dunkelblauen oder schwarzen Kapuzenpulli.

 

Die Polizei setzt bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter-Duo unter anderem auf ein Fahndungsplakat mit einem so genannten QR-Code, einer Art Grafik mit verschlüsselten Informationen. Damit lässt sich per Smartphone ein Meldeportal im Internet aufrufen.

Bilderstrecke Rückblick: Tödliche Messerstecherei in Frankfurt
Kurz vor dem Jahreswechsel 2012/2013 kam es in diesem Frankfurter Hotel zu einer furchtbaren Bluttat. Foto: dpaZwei Männer wurden in dem Hotel "Luxor" in der Frankfurter Innenstadt am 29. Dezember 2012 niedergestochen, beide starben an ihren Verletzungen. Foto: dpaDie Leichen der zwei niedergestochenen Männer wurden am 30. Januar obduziert. Die Autopsie im Frankfurter Institut für Rechtsmedizin zeigte: Beide starben an den Messerstichen.

Eines der Opfer der Messerstecherei, ein 37 Jahre alter Mann, war nach der Gewalttat am 29. Dezember noch im Hotelzimmer gestorben, ein 20-Jähriger starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse