Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Sommerwetter: "Norbert" beschert Hessen sonnige Tage - Sonnenbrandgefahr

Dank des Hochs "Norbert" wird es in den kommenden Tagen schön sommerlich. Allerdings steigt damit auch die Sonnenbrandgefahr.
April 2015 Foto: Bernd Kammerer April 2015
Offenbach. 

Wolken ade - in den kommenden Tagen hat in Hessen vor allem die Sonne das Sagen. Dank des Hochs «Norbert» zeigt sich der April vor allem von Mittwoch an warm und trocken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag berichtete. Liegen die Höchsttemperaturen am Dienstag noch zwischen 19 und 23 Grad, kann es am Mittwoch 23 bis 27 Grad warm werden.

Bilderstrecke Sonnenbaden am Main: So schön ist der Frühling in Frankfurt
Frühlingstag mit blühenden Zierkirschen und dem Bankenviertel in Frankfurt: Unsere Bilderstrecke zeigt Frühlings-Impressionen.Auch im Zoo hat der Frühling EInzug gehalten.Ein junges Paar sitzt entspannt auf einer Bank am Mainufer.

Die Nächte allerdings bleiben frisch mit Tiefsttemperaturen von sechs bis neun Grad. Am Donnerstag sind tagsüber sogar Temperaturen von 25 bis 28 Grad und «Sonnenschein satt» möglich.

Wo bekomme ich jetzt bloß ein Eis her?

Allerdings haben die sonnigen Tage möglicherweise eine schmerzhafte Begleiterscheinung: Die Sonnenbrandgefahr steigt. Immerhin erreicht der Sonnenstand Mitte April schon eine Höhe wie etwa Ende August - die meisten Menschen allerdings haben jetzt im April eine noch ungebräunte Haut. Angesichts von fünf bis elf Stunden Sonnenschein allein am Dienstag seien Schutzmaßnahmen für die Haut daher angebracht, hieß es beim DWD.

(dpa)

 

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse