E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Nach Übergriffen: MSV Duisburg verhängt Hausverbote

Duisburg. 

Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat gegen sechs Personen ein Hausverbot für sein Stadion ausgesprochen. Damit reagierte der Verein auf Übergriffe während des Spiels am Sonntag beim SV Darmstadt 98. Im MSV-Fanblock hätten rund zwei Dutzend Aggressoren, wie es am Donnerstag in einer Erklärung wörtlich hieß, versucht, eine Fahne vom Zaun abzureißen, die sich gegen rechtes Gedankengut richtete. Dabei hätten sie auch auf Frauen und Jugendliche eingeprügelt, es habe Verletzte gegeben, hieß es vonseiten der Duisburger. Der MSV hatte noch während des mit 2:1 gewonnenen Spiels Informationen zu den Vorfällen gesammelt und diese seit Montag intensiv ausgewertet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen