E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Caricatura-Museum: Mehr als Ottifanten: Komiker Waalkes in Frankfurter Museum

Komiker und Zeichner Otto Waalkes in einer Ausstellung seiner Gemälde. Foto: Patrick Seeger/Archiv Komiker und Zeichner Otto Waalkes in einer Ausstellung seiner Gemälde.
Frankfurt/Main. 

Das Frankfurter Caricatura-Museum zeigt den Komiker Otto Waalkes als Maler und Zeichner. Ottos Erfolg als Bühnenkünstler habe den bildenden Künstler zu Unrecht in den Hintergrund gedrängt, teilten die Ausstellungsmacher am Freitag mit: „Seine Gemälde sind ein Parforceritt durch die Kunstgeschichte, in dessen Verlauf Waalkes sich der unterschiedlichen malerischen Techniken bedient”.

Vom 26. April bis zum 2. September sind 200 seiner Arbeiten in Frankfurt zu sehen - einer Stadt, zu der Otto eine besondere Beziehung hat: Er war der „Neuen Frankfurter Schule” eng verbunden, viele seiner Texte und Drehbücher wurden von Mitgliedern des Satiriker-Zirkels um Robert Gernhardt geschrieben.

Otto Waalkes feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Im Europa-Park in Rust waren bis Januar rund 100 seiner Werke aus mehr als fünf Jahrzehnten zu sehen. In Frankfurt sollen doppelt so viele Werke gezeigt werden. Ottos Repertoire habe „weit mehr zu bieten” als Ottifanten, teilte das Museum mit. Die Figur ersann Otto schon als Schüler, bis heute ist sie sein Markenzeichen. Hier sei „kein Anfänger am Werk, der im Rentenalter ein neues Hobby entdeckt, sondern ein Könner, der nun dem bildnerischen Gestalten mehr Zeit widmen möchte als bisher”.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse