E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Phantombild erstellt: Johanna Bohnacker: Polizei hat neue Spur

Wer brachte Johanner Bohnacker um: Die TV-Sendung «Aktenzeichen XY» bringt neue Spuren zum Gewaltverbrechen - und ein Phantombild.
Die junge Johanna Bohnacker aus der Wetterau wurde 1999 ermordet. Die junge Johanna Bohnacker aus der Wetterau wurde 1999 ermordet.
Ranstadt. 
Sah so Johanna Bohnackers Mörder aus?  Phantombild: Polizei Bild-Zoom
Sah so Johanna Bohnackers Mörder aus? Phantombild: Polizei
Am 2. September 1999 wurde die damals acht Jahre alte Johanna Bohnacker Opfer eines Gewaltverbrechens. Erst am 1. April 2000 fanden Spaziergänger in einem Wald bei Alsfeld Knochen und Kinderkleidung des aus Ranstadt-Bobenhausen stammenden Mädchens. 15 Jahre später rollt die Kriminalpolizei den Fall neu auf und wendet sich in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ an die Öffentlichkeit.

Noch in der Sendung entsteht mithilfe aufmerksamer Zuschauer ein Phantombild, mehr als 65 Hinweise gehen in den darauffolgenden Stunden bei den Beamten ein. Diese suchen nun nach einem damals 40 bis 45 Jahre alten Mann mit Pferdeschwanz (siehe Phantombild) und seiner seinerzeit etwa 40 Jahre alten Begleiterin. Das Duo wurde zur Tatzeit in einem braunen VW Jetta mit Bad Homburger Kennzeichen (HG) in der Nähe der Brücke am Ortsrand von Bobenhausen beobachtet.


 
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen