Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frankfurter Landgericht: Internet-Betrüger zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

Das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv Das Landgericht und Amtsgericht in Frankfurt am Main.
Neu-Anspach/Frankfurt/Main. 

Drei Internet-Betrüger sind am Mittwoch vom Frankfurter Landgericht zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Insgesamt wurden über ihre Firmen mit Sitz in Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) über 1100 Menschen betrogen. Der Schaden lag bei mehr als 500 000 Euro. „Diese Firmen waren von Anfang an zum Scheitern verurteilt”, sagte die vorsitzende Richterin. Die drei Männer im Alter von 29, 31 und 50 Jahren hatten das per Vorkasse gezahlte Geld ihrer Kunden unter anderem für eigene Zwecke verwendet, die Ware versandten sie nicht. Der 29-Jährige wurde zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt, der 31-Jährige muss für zwei Jahre und neun Monate hinter Gitter. Der 50 Jahre alte Mann erhielt eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren. 

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse