E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 20°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bekanntes Darmstädter Sportbad wird neu gebaut

Das Nordbad in Darmstadt bei Nacht. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Das Nordbad in Darmstadt bei Nacht.
Darmstadt. 

Der Neubau des Darmstädter Nordbads soll etwas billiger werden als geplant und bis Ende 2020 fertig sein. Schon seit Sommer 2017 müssen Sportler und Bürger auf das benachbarte Freibad ausweichen, das mit einer aufblasbaren Traglufthalle in ein provisorisches Hallenbad verwandelt wurde. Der Magistrat habe jetzt beschlossen, das auch von Profi-Sportlern wie dem Schwimmer Marco Koch und dem Triathleten Patrick Lange genutzte Bad für 43,2 Millionen Euro zu sanieren, berichtete die Stadt am Donnerstag. Die Investitionen waren zunächst mit 49,7 Millionen Euro veranschlagt und dann noch einmal abgespeckt worden. Das bekannte Sportbad hatte in den vergangenen 40 Jahren immer wieder repariert werden müssen und für viel Streit gesorgt.

Der Neubau bekommt nach Darstellung der Stadt ein zusätzliches Trainingsbecken, dafür wird das Schul- und Trainingsbad am Großen Woog abgerissen. Das Nordbad soll noch im ersten Halbjahr dieses Jahres dem Erdboden gleich gemacht werden. Wenn das Hallenbad eröffnet ist, wird das benachbarte Freibad abgerissen, seine Neueröffnung ist für das erste Quartal 2022 geplant.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen