E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Ausgaben von Wohlfahrtsverband erstmals über zwei Milliarden

Kassel (dpa/lhe) - Die Ausgaben des Landeswohlfahrtsverbands (LWV) Hessen werden dieses Jahr erstmals die Zwei-Milliarden-Grenze überschreiten. Gerechnet werde mit 2,044 Milliarden Euro, teilte der Verband in Kassel am Mittwoch mit. Dies seien rund 72,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Der Grund: Immer mehr Menschen haben Anspruch auf Sozialleistungen des LWV. Die Zahl derer wird den Angaben zufolge in diesem Jahr voraussichtlich um 700 auf 58 500 steigen. Die Sozialhilfeausgaben haben mit 1,713 Milliarden Euro den größten Anteil am LWV-Haushalt. Zudem werde mehr Geld an die Einrichtungen der Behindertenhilfe gezahlt, sagte Landesdirektor Uwe Brückmann.

Dem LWV wurden von den Landkreisen und kreisfreien Städten soziale Aufgaben übertragen. Die Kommunen zahlen über die Verbandsumlage rund 1,376 Milliarden Euro an den LWV. Der Rest wird unter anderem über den kommunalen Finanzausgleich finanziert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen