E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 32°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Messerstiche: 15 Jahre nach der Tat: Urteil in Mordprozess erwartet

Justizbeamter schließt Tür zum Verhandlungsraum im Landgericht Limburg. Foto: F. von Erichsen/Archiv Justizbeamter schließt Tür zum Verhandlungsraum im Landgericht Limburg.
Limburg. 

Vor rund 15 Jahren soll er seine damalige Lebensgefährtin ermordet haben, seit Oktober steht ein Pakistaner deswegen vor dem Landgericht Limburg. Heute könnte nun ein Urteil fallen. Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann die aus Deutschland stammende Frau zwischen dem 31. Oktober und 2. November 2002 mit mehreren Messerstichen in den Rücken getötet haben. Der Tatort war Limburg. Der Angeklagte hatte in Deutschland Asyl beantragt, jedoch falsche Personalien angegeben. Die Hauptverhandlung begann erst 2017, da sich der Angeklagte unmittelbar nach der Tat in sein Heimatland Pakistan abgesetzt hatte. Die Auslieferung verzögerte sich. Dem Mann droht nun eine lebenslange Freiheitsstrafe.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen