E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Frauenfußball: Erber-Schützlinge weiter auf Erfolgskurs

Eitel Sonnenschein herrscht bei den Verbandsliga-Spielerinnen des FC Mittelbuchen. Dagegen legt eine Etage tiefer die Spvgg. 08 Bad Nauheim einen Fehlstart hin.
Von Sieg zu Sieg: Fulminant zieht Pia Zapf (links) ab. Mit dem FC Mittelbuchen gelang ihr am Samstag mit einem 4:0 bei der FSG Nauheim/Königstädten der dritte Dreier im dritten Verbandsliga-Spiel. Foto: Uwe Kramer Von Sieg zu Sieg: Fulminant zieht Pia Zapf (links) ab. Mit dem FC Mittelbuchen gelang ihr am Samstag mit einem 4:0 bei der FSG Nauheim/Königstädten der dritte Dreier im dritten Verbandsliga-Spiel.
Friedberg. 

Für die Fußballerinnen des FC Mittelbuchen läuft es in der Verbandsliga Süd weiter wie am Schnürchen. Auch ihr drittes Saisonspiel wandelten die Mädels von Trainer Oliver Erber in drei Punkte um und siegten beim noch punktlosen Schlusslicht FSG Nauheim/Königstädten mit 4:0 (1:0).

„Auf dem kleinen Kunstrasen der FSG hatten wir keinen leichten Stand. Dort wird noch so mancher seine Probleme bekommen“, meinte Mittelbuchens Pressesprecherin und Torhüterin Janine Burkhardt. Ein Beleg für diese Einschätzung: nach „Alu-Treffern“ endete die Partie am Samstag 2:2. Für die FSG scheiterten Hannah Trommer und Claudia Müller am Gebälk, Mittelbuchen traf durch Philina Stadtfeld und Jennifer Horst den Pfosten.

Die frühe Gästeführung ging in der 8. Minute auf das Konto von Jennifer Horst, nachdem die FSG eine Ecke von Laura Zimmermann nicht hatte bereinigen können. Beim 0:1 blieb es bis Mitte der zweiten Hälfte, ehe Laura Mika alleine dem FSG-Tor entgegenstrebte und zur Vorentscheidung traf (62.). Erst mit einem späten Doppelschlag durch Philina Stadtfeld machten die Gäste ihren Sieg perfekt. Beim 0:3 (83.) hatte sie sich unwiderstehlich außen druchgesetzt und beim 0:4 (88.) zog Stadtfeld vom Mittelkreis (!) ab – und der Ball flutschte FSG-Torhüterin Isabell Hanak durch die Hände.
Weiter spielten:
Starkenburgia Heppenheim – Eintr. Frankfurt II 2:3 (1:0). - Tore: 1:0 Sandra Sturm (28.), 1:1 Thalya Dwyer (50./FE), 2:1 Selina Fuchs (58.), 2:2 Luzie Ottenheim (75.), 2:3 Miriam Eckert (90.).
SG Haitz – TSV Pfungstadt 2:4 (2:1). – Tore: 1:0/2:0 Laura Kleinfelder (17./17.), 2:1 Nadine Simon (19.), 2:2 Alina Kubal (63.), 2:3 Simon (65.), 2:4 Kubal (77.).
Kickers Offenbach – TSG 51 Frankfurt 9:0 (5:0). - Tore: 1:0 Helen Weber (1.), 2:0 Jill Fournier (15.), 3:0 Weber (25.), 4:0 Fournier (32.), 5:0 Weber (36.), 6:0/7:0 Fournier (47./53.), 8:0 Adelina Zekaj (56.), 9:0 Sabine Abdulahi (71.).

Torschützinnenparade/8 Tore: Jill Fournier (Kickers Offenbach). – 4 Tore: Alina Kubal (TSV Pfungstadt), Miriam Eckert (Eintr. Frankfurt II). – 3 Tore: Philina Stadtfeld (FC Mittelbuchen), Helen Weber (Kickers Offenbach), Larissa Schmidt (1. FFC Runkel), Laureen Deckenbach (Starkenburgia Heppenheim), Kaya Buhl, Nadine Simon (bd. TSV Pfungstadt).

Sieg, Unentschieden und Niederlage melden die heimischen Teams zum Saisonauftakt in der Gruppenliga Frankfurt. Aufsteiger SC Dortelweil fertigte den 1. FFV Oberursel mit 7:0 ab, die FSG Fauerbach/Gambach trennte sich 1:1 von der SG Bornheim/GW Frankfurt II und die Spvgg. 08 Bad Nauheim zog mit 1:3 gegen die FSG Rodgau/Zellhausen den Kürzeren.

SC Dortelweil – 1. FFV Oberursel 7:0 (4:0): Mit schnellem Kombinationsspiel wirbelten die Gastgeberinnen den FFV durcheinander und gestattete diesem nur zwei torgefährliche Situationen im gesamten Spiel. Derweil hätten vor allem Flavia Scandale und Katharina Döll den Dortelweiler Sieg sogar in zweistellige Dimensionen schrauben können. Die Tore des SC schossen Ana Belen Perez Fernandes per Hattrick (20./24./25.), Alicia Casado (30./72.), Julia Braungardt (51.) und Marina Fitzner (65.). Casados 7:0 – ein 30-Meter-Hammer genau ins Dreieck – war das Tor des Tages.

Spvgg. 08 Bad Nauheim – FSG Rodgau/Zellhausen 1:3 (0:2): Zwei Lattentreffer von Jana Harms und Mira Feuerbach zeigen auf, dass die 08-Damen durchaus ein besseres Resultat hätten erzielen können. Letzten Endes gab aber die starke Anfangsphase der FSG um die überragende Mittelfeldspielerin Lilli Rachor den Ausschlag. Tore: 0:1 Lena Kaufmann (6.), 0:2/0:3 Rachor 20./49.), 1:3 Mirjam Beyer (88.).

FSG Fauerbach/Gambach – SG Bornheim/GW Frankfurt II 1:1 (1:0): Emelie Holz hatte in der 20. Minute im Zusammenspiel mit Lisa Waschkowitz das 1:0 für das Team ihres Vaters, SVP-Trainer Stephen Holz, erzielt.

Durch Verena Jäger lag in der Folge mehrmals ein zweiter Fauerbacher Treffer in der Luft. In der 78. Minute leistete sich Linda Weiner, die SVP-Torhüterin Jana Dombach (Urlaub) vertrat, einen verhängnisvollen Patzer und ließ einen haltbaren 20-Meter-Schuss von Mirwat El Sahhar passieren, hielt anschließend aber den Punkt für den SVP fest.
Weiter spielten:
FSG Niedermittlau/Lieblos – SG Egelsbach 1:5 (0:2). – Tore: 0:1 Katharina Jacobs (23.), 0:2 Sabrina Maksay (43.), 0:3 Lara Baumgartner (59.), 0:4 Jacobs (67.), 1:4 Julia Masal (83.), 1:5 Vanessa Seremet (87.).
Phönix Düdelsheim – FSG Usinger Land 4:1 (0:1). – Tore: 0:1 (20.), 1:1 Aileen Mücke (50.), 2:1 Franziska Rüdiger (53.), 3:1 Paula Schneider (75.), 4:1 Sophie Reith (76.).

Zum Saisonauftakt in der Kreisoberliga Frankfurt haute der SV Oberdorfelden gleich einmal einen raus. Mit 5:1 distanzierte das Team von Trainer Matthias Gnauck die TSG Neu-Isenburg II und machte damit gleich einmal deutlich, dass man heuer vorne mitmischen will.

SV Oberdorfelden – TSG Neu-Isenburg II 5:1 (3:0): „Wir hatten alles fest im Griff“, freute sich SVO-Trainer Gnauck. Ann-Katrin Görtz hatte in der 14. Minute für die spektakuläre 1:0-Führung gesorgt und eine Ecke direkt verwandelt. Der Rest war für die SVO-Mädels dann reine Formsache: 2:0 Maren Herr (29.), 3:0 Sara Giesler (37.), 4:0 Hannah Weisenstein (60.), 4:1 Sarah Tassone (70.), 5:1 Herr (81.). In der 87. Minute schoss TSGlerin Lilly Künzler einen Strafstoß in die Wolken.

Weiter spielten:
SG Haitz II – Spvgg. Kickers 16 Frankfurt 4:1 (1:1). – Tore: 1:0 Natascha Berger (25.), 1:1 Janette Spittel (40.), 2:1 Luz Marina Spies (55.), 3:1 Berger (69.), 4:1 Eileen Smolanowicz (90.).
1. FC Langen – Spvgg. Oberrad 2:3 (1:0). – Tore: 1:0 Katharina Bieker (35.), 1:1 Nadine Winter (55.), 2:1 Fabiane Behr (65.), 2:2 Debby Spencer, 2:3 Winter (84.).
SG Wiking Offenbach – FC Mittelbuchen II 3:0. – Tore: 1:0 Nicole Gruzka (17.), 2:0 Rinesa Tahiraj (54.), 3:0 Nadine Roith (67.).

Das Spitzenspiel der Kreisliga A Frankfurt mit den mit jeweils zwei Siegen in die Saison gestarteten SC Dortelweil II – FSG Burg-Gräfenrode wird heute Abend (19 Uhr) ausgetragen. Unterdessen übernahm der FC Dietzenbach mit dem vierten Sieg in Folge (3:2 gegen SG BG/Riedberg) die Tabellenführung. gg

Es spielten:
BSC Spielberg – EFC Kronberg 3:0 (2:0). – Tore: 1:0 Ines Pietsch (17.), 2:0 Nadine Hanselmann (31.), 3:0 Valeska Pomberg (49.).
SC Weiss-Blau Frankfurt – TSG 51 Frankfurt II 2:1, FC Dietzenbach – SG BG/Riedberg 3:2, FC Neu-Isenburg – SV Niederursel II 2:1.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen