Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Auftakt: Winterlaufserie: Eine Bestzeit und viele junge Starter

Im 10-Kilometer-Lauf muss sich Mussi Gerezgiher aus Mengerskirchen geschlagen geben und landet auf Platz zwei. Fünf Frauen bleiben unter 50 Minuten.
Da sind sie noch beisammen: Rezene Teklay (Nr. 18/LC Mengerskirchen) gewann souverän den 5-km-Lauf. Mit der 206 die schnellste Teilnehmerin, Greta Hafeneger von der LG Dornburg. Foto: DANIEL KREMER Da sind sie noch beisammen: Rezene Teklay (Nr. 18/LC Mengerskirchen) gewann souverän den 5-km-Lauf. Mit der 206 die schnellste Teilnehmerin, Greta Hafeneger von der LG Dornburg.
Dornburg-Frickhofen. 

Mit 223 Teilnehmern aus rund 40 Vereinen war die Auftaktveranstaltung der 29. Winterlaufserie der LG Dornburg in Frickhofen recht gut besucht. Bei außergewöhnlich schönem Wetter und einer gut funktionierenden Organisation entwickelten sich spannende Wettkämpfe mit zum Teil knappen Ergebnissen, so dass auch für die beiden Laufveranstaltungen am 17. Februar in Langendernbach und am 3. März in Wilsenroth für Brisanz gesorgt sein dürfte.

Mit 34 Jungen und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren war der Bambini-Lauf über 500 Meter besonders stark besetzt. Mit großem Vorsprung konnte sich bei den Jungen Luan Willig (Lf Villmar) in 1:53 Minuten gegen Jonas Becker (TSV Kirberg/2:25) und Emil Schäfer (LG Dornburg/2:29) durchsetzen. Im deutlich knapperen Einlauf der Mädchen siegte Lenja Kaiser (LC Mengerskirchen/2:11) vor Helene Kröner (LC Mengerskirchen/2:14) und Mascha Rüb (TuS Wallmerod/2:15).

Sieger Luan Willig (Villmar) läuft allen davon. Es folgen Lenja Kaiser (33), Helene Kröner (34/beide Mengerskirchen) und Mascha Rüb (165/Wallmerod). Bild-Zoom Foto: Sabine Steidl
Sieger Luan Willig (Villmar) läuft allen davon. Es folgen Lenja Kaiser (33), Helene Kröner (34/beide Mengerskirchen) und Mascha Rüb (165/Wallmerod).

Der 1-km-Lauf der Jugend U10 wurde bis auf die Zielgerade von Pius Seelbach (M08, FV Rennerod) dominiert, im Schlussspurt musste er sich jedoch der um ein Jahr älteren Ida Wendland (W09, SC Dreikirchen) geschlagen geben (4:14 bzw. 4:20). Die weiteren Plätze belegten Fabian Lass (M09, LG Dornburg/4:24), Greta Behrens (W08, LC Mengerskirchen/4:26), Lennard Dills (M08, Tria Dreikirchen) und Milla Henrich (W08, TV Herbornseelbach) in jeweils 4:27.

Als einziger Läufer blieb Leo Wendland (M11, SC Dreikirchen) im 1-km-Lauf der Jugend U12 mit 3:53 unter der 4-Minuten-Marke. Ihm folgten mit deutlichem Abstand Erik Malgin (M10, Tria Dreikirchen/4:01), Damian Ruckes (M10, LC Mengerskirchen/4:06), Leonie Reichert (W11, LC Mengerskirchen/4:07) sowie zeitgleich eine Sekunde später Sophie Riedl (W11 SC Oberlahn) und Siri Wolf (W11, LG Dornburg).

Deutlicher Sieger des 1-km-Laufs der Jugend U16 wurde Tim Riedl (M14, SC Oberlahn), der für die 1000 Meter lediglich 3:21 Minuten benötigte. Mit elf Sekunden Rückstand folgte Erik Schanz (M15, LC Mengerskirchen) vor der wiederum erstaunlich starken Julia Kaiser (W12, LG Dornburg/3:37).

40 Teilnehmer stark war das Feld über 5 km, davon waren sechs Athleten als Geher unterwegs. Einen deutlich Vorsprung erlief sich mit hervorragenden 17:49 Minuten Rezene Teklay (U20), der im Trikot des LC Mengerskirchen startete. Ihm folgten Marius Braun (M20, Lf Villmar/18:08), Bastian Trost (M20, LC Mengerskirchen/18:36), Markus Cornet (M20, LC Mengerskirchen/18:54) und Lukas Würz (U18, SC Oberlahn/19:28).

Knapp war das Ergebnis der weiblichen Teilnehmerinnen: Greta Hafeneger (U18, LG Dornburg) konnte sich um drei Sekunden gegen Silja Bäcker (W20, RSG Montabaur) behaupten; Dritte wurde Nele Klöckner (U20, LG Dornburg/22:39).

Recht knapp auch das Ergebnis im Walking-Wettbewerb der Männer: Es siegte Andreas Godon (LT Rheinhessen-Pfalz) mit 32:49, er war somit um vier Sekunden schneller unterwegs als Hajo Siewer (Skiclub Olpe). Auch Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen) wusste als Dritter mit seiner Zeit von 34:20 Minuten zu gefallen. Bei den Frauen konnte sich Abonnementsiegerin Doris Hammer (DJK Gebhardshain) mit neuer Bestzeit von 39:25 feiern lassen.

Werner Quirmbach (TuS Wallmerod) meisterte in der M75 die 10 km in 54:59 Minuten. Bild-Zoom Foto: Sabine Steidl
Werner Quirmbach (TuS Wallmerod) meisterte in der M75 die 10 km in 54:59 Minuten.

Der 10-km-Lauf entwickelte ich zu einem äußerst spannenden Wettbewerb, in dem sich letztlich drei Läufer Runde für Runde klarer vom übrigen Feld der insgesamt 77 Starter absetzen konnten. Einen deutlichen Sieg mit mehr als 20 Sekunden Vorsprung verbuchte letztlich Pascal Schumacher von Tria Koblenz (36:21). Ihm folgte der für den LC Mengerskirchen startende Mussi Gerezgiher (M30, 36:43) vor Kevin Wolf (M40, 36:48). Ebenfalls unter der begehrten 40-Minuten-Marke blieben Nils Wagner (M40, TuS Naunheim/37:30), Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod/37:56) und Oliver Debus (M45, LG Dill/38:41).

Bei den Frauen erreichten Siegerin Sonja Gabriel (W20, Herborn/46:03), Dietlind Nieke (W30, TV Haiger/47:03), Christiane Ermert (W45, RSG Montabaur/48:51), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn/49:35) und Jasmin König (W35, LT Roßbachtal/49:42) Zeiten unter 50 Minuten.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse