E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 19°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Tischtennis: TTC OE Bad Homburg feiert Vizemeisterschaft

240 Fans feiern das beste Abschneiden des TTC OE Bad Homburg in der 2. Liga. Für die Initialzündung sorgt das 2. Doppel.
Alexander Valuch und Dominik Scheja (TTC OE Bad Homburg) gewinnen 3:2 gegen Bence Majoros und Adam Szudi (BVB, von links). Foto: Gerhard Strohmann Alexander Valuch und Dominik Scheja (TTC OE Bad Homburg) gewinnen 3:2 gegen Bence Majoros und Adam Szudi (BVB, von links).
Ober-Erlenbach. 

Mit einem 6:4-Erfolg gegen Angstgegner Borussia Dortmund und der Vizemeisterschaft in der 2. Tischtennis-Bundesliga – dem besten Ergebnis der Vereinsgeschichte – ist gestern die Saison 2017/18 für den TTC OE Bad Homburg zu Ende gegangen.

Das Verkehrschaos vor der Wingert-Sporthalle in puncto Parkplätzen war nicht allein jenen 240 Zuschauern geschuldet, die sich das letzte Spiel des TTC OE vor Beginn der Sommerpause nicht entgehen lassen wollten, sondern auch den Fans, die einen Steinwurf entfernt das Fußball-Kreisoberliga-Derby zwischen der SG Ober-Erlenbach und der DJK Bad Homburg (1:4) besuchten. Die Zuseher in der Sporthalle erlebten das vergleichsweise deutlich spannendere Spiel. Denn das 6:4, mit dem sich die Tischtennis-Cracks des TTC OE Bad Homburg für die 1:6-Schlappe in Dortmund eindrucksvoll revanchieren konnten, war knapp vier Stunden eine ausgeglichene Partie.

Den Ausschlag gaben schließlich die vier Fünf-Satz-Spiele, von denen drei zugunsten der Gastgeber endeten. Im ersten über die volle Distanz setzten sich Kapitän Dominik Scheja und Alexander Valuch gegen Bence Majoros und Adam Szudi mit 12:10, 9:11, 10:12, 11:8 und 11:8 durch und schafften den 1:1-Ausgleich. Für die beiden Gewinner bedeuteten diese Erfolgserlebnisse eine Initialzündung, denn anschließend punkteten sie in drei der vier Einzel, wobei Scheja die Saison unter dem frenetischen Beifall des Publikums mit einem 11:6, 11:6, 11:6 gegen Kiril Fadeev beendete und damit das 6:4 perfekt machte.

Die fünf Spieler, die für den TTC OE in der Saison 2017/18 zum Einsatz kamen, haben folgende Bilanzen erreicht: Harald Andersson 21:15 Siege, Nandor Ecseki 13:20, Sanil Shetty 5:1, Alexander Valuch 20:9, Dominik Scheja 5:15. Doppel: Andersson/Ecseki 12:6, Scheja/Valuch 4:10, Scheja/Shetty 3:1.

TTC OE Bad Homburg – Borussia Dortmund 6:4 (21:20): Andersson/Ecseki – Bottroff/Fadeev 0:3 (10:12, 5:11, 9:11), Scheja/Valuch – Majoros/Szudi 3:2 (12:10, 9:11, 10:12, 11:8, 11:8); Andersson – Szudi 3:1 (11:4, 11:6, 4:11, 11:2), Ecseki – Majoros 3:2 (11:8, 9:11, 7:11, 13:11, 11:7), Valuch – Fadeev 3:1 (11:3, 11:5, 8:11, 11:7), Scheja – Bottroff 0:3 (9:11, 10:12, 3:11), Andersson – Majoros 2:3 (8:11, 6:11, 11:7, 11:9, 8:11), Ecseki – Szudi 1:3 (9:11, 11:6, 9:11, 5:11), Valuch – Bottroff 3:2 (8:11, 11:4, 13:11, 9:11, 11:9), Scheja – Fadeev 3:0 (11:6, 11:6, 11:6). sp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen