E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Tischtennis: Die guten Freunde aus Hilpoltstein kommen nach Ober-Erlenbach

Beim TTC OE Bad Homburg hofft man, dass mit dem ersten Sieg in der 2. Bundesliga der Knoten geplatzt ist. Die nächsten Zähler sollen möglichst schon am Wochenende folgen.
Gehen im Doppel wieder für den TTC OE Bad Homburg an die Platte: Harald Andersson (links) und Alexander Valuch. Foto: Gerhard Strohmann Gehen im Doppel wieder für den TTC OE Bad Homburg an die Platte: Harald Andersson (links) und Alexander Valuch.
Ober-Erlenbach. 

Mit keinem Verein in der 2. Tischtennis-Bundesliga verbindet den TTC OE Bad Homburg eine so enge Freundschaft wie mit dem TV Hilpoltstein und schon deshalb ist die Partie gegen die Mittelfranken aus dem Landkreis Roth am Samstag um 18 Uhr im Wingert-Dome alles andere als ein normales Pflicht-Spiel.

Nach drei Spieltagen stehen die Hilpoltsteiner mit 4:2 Punkten in der Tabelle auf Platz drei (zuletzt gab es eine 3:6-Heimniederlage gegen den 1. FSV Mainz 05), während die Ober-Erlenbacher nach zuvor zwei Niederlagen in Mainz (1:6) und Fulda-Maberzell (3:6) im ersten Heimspiel der Saison mit einem 6:2 gegen NSU Neckarsulm die ersten beiden Punkte geholt haben und auf Platz sieben zu finden sind.

Das DTTB-Pokalspiel am Tag der Deutschen Einheit gegen den Bundesligisten ASV Grünwettersbach verloren die Ober-Erlenbacher zwar mit 0:3, aber immerhin hat der rumänische Neuzugang Rares Sipos gegen den ehemaligen Ober-Erlenbacher Dang Qiu beim 5:11, 11:9, 8:11 und 3:11 zumindest einen Satz gewinnen können. Mit Hilfe von Sipos, der am Donnerstag seinen 18. Geburtstag gefeiert hat, soll am Samstagabend das Punktekonto ausgeglichen werden.

Schon am Samstag um 11 Uhr trifft sich die Projektgruppe „Aufstieg 2020“ des TTC OE im benachbarten Vereinsheim der SG Ober-Erlenbach im Wingert-Sportpark, um die Weichen für die sportliche Zukunft in den nächsten Monaten zu stellen.

Zum Orga-Team des TTC OE Bad Homburg gehört jetzt auch der 22-jährige Felix Kronsbein, der dem Zweitligisten seine Kompetenz als Master-Student an der accadis-Hochschule in Bad Homburg (Ausbildungsbereich „Digital Business Strategy“) zur Verfügung stellen wird.

EM-Qualifikationsspiel

Die Tischtennis-Fans im Hochtaunuskreis sollten sich schon jetzt den Dienstag in sechs Wochen vormerken: Am 20. November bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in Ober-Erlenbach (19 Uhr, Wingert-Dome) ein EM-Qualifikationsspiel gegen Luxemburg. Dabei geht es für das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp um das Ticket für die Mannschafts-Europameisterschaften im September 2019 im französischen Nantes.

Eintrittskarten für den 20. November zum Preis von 12 Euro (ermäßige Karten 6 Euro, Familien 30 Euro, VIP-Tickets 39 Euro) können ab sofort per e-Mail über die Adresse laenderspiel@ttcoe.de bestellt werden.

(sp)

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen