Nord- und Ostsee werden kälter - Zypern knackt 30-Grad-Marke

Für einen Strandtrip eignen sich mediterrane Badeorte derzeit besser als heimische. Während das Wasser an den deutschen Küsten langsam abkühlt, erreicht das östliche Mittelmeer noch Temperaturen bis 30 Grad.
Im östlichen Mittelmeer ist das Wasser derzeit bis zu 30 Grad warm. Foto: Sven Hoppe/dpa Im östlichen Mittelmeer ist das Wasser derzeit bis zu 30 Grad warm.
Hamburg. 

Passend zum Ende der Sommerferien in fast allen Bundesländern werden auch Ost- und Nordsee etwas kühler. Die Badetemperaturen sinken im Vergleich zur vergangenen Woche wieder leicht.

Vor Usedom ist das Wasser mit maximal 20 Grad noch am wärmsten, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD). Auf Sylt sind es dagegen nur noch 18 Grad, auf Rügen höchstens 19 Grad. Wer baden will, sollte ans Mittelmeer reisen: Zypern kommt auf 29 bis 30 Grad, Mallorca, Tunesien und Korfu auf 26 Grad.

Wassertemperaturen in Deutschland:
Nordseeküste 18-20
Ostseeküste 18-20
Helgoland 18
List/Sylt 18
Norderney 19
Fehmarn 18-19
Rügen 18-19
Usedom 18-20
Wassertemperaturen in Europa:
Biskaya 18-22
Algarve-Küste 22-23
Azoren 23-25
Kanarische Inseln 23-24
Französische Mittelmeerküste 19-23
Östliches Mittelmeer 25-30
Westliches Mittelmeer 19-27
Adria 21-26
Schwarzes Meer 22-26
Madeira 23-24
Ägäis 22-26
Zypern 29-30
Antalya 30
Korfu 26
Tunis 26
Mallorca 26
Valencia 26
Biarritz 22
Rimini 25
Las Palmas 24
Wassertemperaturen an Fernreisezielen:
Rotes Meer 27
Südafrika 16
Mauritius 31
Seychellen 29
Malediven 29
Sri Lanka 27
Thailand 30
Philippinen 26
Tahiti 27
Honolulu 26
Kalifornien 21
Golf von Mexiko 31
Puerto Plata 27
Sydney 19
(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse