Diese Airlines ändern ihr Angebot

Während Ryanair einige Verbindungen nach Südeuropa einstellt, erweitern VLM und Germania ihr Flugangebot für deutsche Urlauber. Neue Strecken gibt es etwa nach St. Petersburg und Maribor. Die Airline-News im Überblick:
Ab dem Sommerflugplan hat die Fluggesellschaft Germania einige neue Destinationen ab Dresden im Programm - darunter Antalya, Hurghada und Athen. Foto: Uwe Zucchi Ab dem Sommerflugplan hat die Fluggesellschaft Germania einige neue Destinationen ab Dresden im Programm - darunter Antalya, Hurghada und Athen.

Ryanair streicht Flüge ab Frankfurt-Hahn

Ryanair streicht im Frühjahr einige Flüge ab Frankfurt-Hahn: Eines der derzeit fünf dort stationierten Flugzeuge werde am 25. März abgezogen, kündigte die Airline an. Vier betroffene Strecken - Porto, Venedig-Treviso, Valencia und Zadar - werden zum Flughafen Frankfurt am Main verlegt. Eine fünfte Strecke ins bulgarische Plowdiw wird zum 23. März eingestellt. Alle betroffenen Fluggäste will Ryanair per SMS oder E-Mail benachrichtigen. Angeboten werden eine Rückerstattung des Ticketpreises oder eine kostenlose Umbuchung, so das Unternehmen.

Neue Verbindung von Dresden nach St. Petersburg

Die Fluggesellschaft Germania bietet künftig eine Verbindung zwischen Dresden und St. Petersburg an. Ab 26. April gibt es zwei wöchentliche Flüge, teilt die Airline mit. Ab dem Sommerflugplan hat die Fluggesellschaft zudem 21 weitere Destinationen im Programm, die Reisende von Dresden aus erreichen - darunter beispielsweise Antalya, Hurghada, Athen, Reykjavík und Faro.

VLM verbindet Antwerpen mit München und Maribor

VLM Airlines verbindet ab sofort Antwerpen mit München und Maribor. Zu Beginn wird die neue Route von Montag bis Freitag einmal pro Tag in jede Richtung geflogen, ab dem 26. März zweimal, teilte die Airline mit. Die Fokker 50 macht auf ihrem Weg von Antwerpen nach Maribor jeweils einen Zwischenstopp in München.

Flughafen in Bari ab Ende Februar zeitweise geschlossen

Italienurlauber müssen bei Flügen nach Bari ab dem 28. Februar mit Änderungen rechnen. Denn dann ist der „Karol Wojtyla Airport” zeitweise komplett geschlossen. Der Flughafen wird am 9. März um 6.00 Uhr wieder eröffnet, informiert der Betreiber auf seiner die Webseite. Hintergrund sind Bauarbeiten an der Start- und Landebahn, berichtet „Travel One” . Einige Airlines stellen in dieser Zeit ihren Betrieb ganz ein. Andere weichen auf den Flughafen Brindisi aus - zwischen den beiden 120 Kilometer entfernten Airports sollen Shuttle-Busse im Einsatz sein.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen