Kaufmann für E-Commerce: Ausbildung startet im August 2018

Neuer Ausbildungsberuf: Ab dem kommenden Jahr startet der erste Jahrgang, der eine Lehre zum Kaufmann im E-Commerce beginnt. Zentrale Inhalte werden unter anderem das Einrichten von Online-Shops und Kundenkommunikation sein.
Ab August 2018 gibt es die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Kaufmann für E-Commerce zu beginnen. Foto: Laurin Schmid/dpa Ab August 2018 gibt es die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Kaufmann für E-Commerce zu beginnen.
Berlin/Bonn. 

Online einzukaufen ist längst Alltag. Einen eigenen Ausbildungsberuf für diese Branche gibt es bisher aber nicht. Im Jahr 2018 soll sich das ändern.

Voraussichtlich im August 2018 startet der erste Ausbildungsjahrgang zum Kaufmann im E-Commerce. Darauf weist der Handelsverband Deutschland (HDE) hin, der die neue Ausbildung mit konzipiert hat.

Die duale Ausbildung dauert drei Jahre und setzt keinen bestimmten Schulabschluss voraus. Azubis sollen unter anderem lernen, Online-Shops einzurichten, zu betreiben und zu bewerben. Hinzu kommen Fragen wie Kundenkommunikation und Vertragsabwicklung. Die Ausbildungsbetriebe sollen kleine und große Händler sein - darunter reine Onlineshops ebenso wie Händler, die im Laden und im Internet verkaufen. Im ersten Ausbildungsjahr rechnet der HDE  mit rund 1000 Ausbildungsplätzen, später sollen es aber deutlich mehr werden.

Endgültig beschlossene Sache ist die Einführung der neuen Ausbildung zwar erst dann, wenn sie im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist nach eigener Aussage aber zuversichtlich, dass die dafür nötigen Zustimmungen diverser Gremien erteilt werden. Die Ausbildung startet deshalb aller Voraussicht nach planmäßig im August 2018.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Karriere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse