E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse
« neuere Artikel vom 01.09.2011 aus dem Ressort Haustiere ältere »

Katze nicht mit Namen beschimpfen

Katzen sind sensibel. Besitzer sollten sie nur in guten Zeiten beim Namen nennen. (Bild: dpa)

Düsseldorf. Katzen sollten den Ruf ihres Namens nur mit positiven Erlebnissen verbinden. Das Tier erst liebevoll zu rufen und dann in einer Transportbox zum Tierarzt zu bringen, vermeiden Halter besser. Darauf weist der Industrieverband Heimtierbedarf hin. mehr

clearing

Stark ziehende Hunde mit Brustgeschirr ausführen

Mit einem Brustgeschirr fühlen sich Hunde oft wohler. (Bild: ZB-Funkregio Ost)

Hamburg. Zerren Hunde an der Leine, werden sie besser mit einem Brustgeschirr ausgeführt. Denn das Ziehen an der Leine kann zu Verletzungen an der Luftröhre führen oder Erkrankungen wie ein Halswirbelsyndrom verschlimmern, warnt die Tierschutzorganisation Vier Pfoten. mehr

clearing

Strikte Kontrolle bei Diabetes wichtig

Futter umstellen: Bei der Diagnose Diabetes dürfen Tierbesitzer ihren Katzen und Hunden nur noch spezielles Futter zu fressen geben. (Bild: Remmers/dpa/tmn)

Frankfurt. Sie fressen viel, nehmen aber ab. Sie trinken Unmengen Wasser, aber dem Körper fehlt Flüssigkeit. Bei Hunden und Katzen können das Anzeichen für Diabetes sein. Doch die Krankheit ist aber in den Griff zu kriegen. mehr

clearing
« neuere Artikel vom 01.09.2011 aus dem Ressort Haustiere ältere »

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen