Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen

In manchen Fällen muss es nicht zwingend das Außergewöhnliche sein, sondern das Gewöhnliche tut es auch. Bei Eyelinern sollte man beispielsweise eher dem festen Kajal vertrauen, da mit einem flüssigen Modell der gewünschte Effekt nicht zur Geltung kommt.
Ein Lidstrich mit flüssigem Eyeliner wird oft am äußeren Ende etwas hinausgezogen. Foto: Christin Klose/dpa Ein Lidstrich mit flüssigem Eyeliner wird oft am äußeren Ende etwas hinausgezogen.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Lidstrich mit flüssigem Eyeliner wird gerne am äußeren Ende etwas hinausgezogen. Aber so ein Häkchen stehe den meisten Frauen nicht, erklärt Patrick Maldinger, Make-up-Artist aus Berlin.

„Bei ganz vielen Frauen sitzt der Lidstrich dann direkt in der Lidfalte - und verschwindet.” So ein Überlid oder Schlupflid erkennt man beim Blick in den Spiegel daran, dass das bewegliche Lid unter der Lidfalte verschwindet.

Und wenn man einfach auf den Schlusshaken verzichtet? „Dann wirkt der Lidstrich nur wie eine Verdichtung des Wimpernkranzes”, sagt Maldinger . „Das geht natürlich auch.” Aber mit einem normalen festen Kajal lasse sich dieser Lidstrich einfacher ziehen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse