Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Internet kennenlernen - Kurse helfen Senioren bei Klicks

Beim Stichwort „Surfen” denken viele ältere Menschen noch an Wind und Wellen. Senioren, die sich computertechnisch auf den neuesten Stand bringen wollen, können das in speziell für ihre Bedürfnisse ausgerichteten Kursen tun.
Man lernt nie aus. Auch im Rentenalter kann es durchaus sinnvoll sein, sich in Computerkursen etwa mit dem Surfen im Netz vertraut zu machen. Foto: Angelika Warmuth Man lernt nie aus. Auch im Rentenalter kann es durchaus sinnvoll sein, sich in Computerkursen etwa mit dem Surfen im Netz vertraut zu machen. Foto: Angelika Warmuth
Bonn. 

Wer sich im Alter mit dem Surfen im Netz vertraut machen will, kann einen Kurs besuchen. „Bei der Auswahl sollte man darauf achten, dass der Kurs speziell für ältere Menschen gedacht ist”, sagt Ursula Lenz, Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (Bagso).

Dann sei das Tempo etwas entschleunigt und die Sprache angepasst - zum Beispiel was die vielen englischen Begriffe angeht. Außerdem sollten Interessierte darauf achten, dass der Kursleiter Erfahrungen im Bereich Lernen im Alter hat und dass nicht zu viele Teilnehmer zu dem Kurs zugelassen sind. Anbieter von solchen Schulungen sind etwa die Volkshochschule oder auch Seniorenbegegnungsstätten.

Am besten besucht man so einen Kurs gemeinsam etwa mit dem Partner oder der Schwester: Dann kann man zu Hause weiterüben, und was der eine nicht mehr weiß, daran erinnert sich bestimmt der andere. Auch die Enkel können sicher helfen. Ob man sich lieber von der Familie helfen lässt oder einen Kurs besucht, ist letztendlich eine Typ-Frage, meint Lenz.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse