Jaguar F-Pace wird als SVR zum hochgebockten Sportwagen

Gute Nachrichten für Geschwindigkeits-Liebhaber: Jaguar gibt eine sportliche Version eines SUV heraus und wartet mit dabei mit einigen technischen Finessen auf.
SUV-Sportler: Die hauseigene Sportabteilung bringt den Jaguar F-Pace als SVR-Modell mit einem V8-Kompressor, der 405 kW/550 PS leistet. Foto: Jaguar/Land Rover SUV-Sportler: Die hauseigene Sportabteilung bringt den Jaguar F-Pace als SVR-Modell mit einem V8-Kompressor, der 405 kW/550 PS leistet.
New York. 

Die Special Vehicle Operations von Jaguar lässt mal wieder die Muskeln spielen: Auf der Auto Show in New York (Publikumstage 30. März bis 8. April) hat der hauseigene Tuner den F-Pace SVR enthüllt und das SUV zum hochgebockten Sportwagen gemacht.

Im Zentrum dieses Bemühens steht der schon aus anderen Modellen bekannte V8-Kompressor mit fünf Litern Hubraum, der 405 kW/550 PS leistet und mit 680 Nm zu Werke geht. Das reicht dem Hersteller zufolge für einen Sprintwert von 4,3 Sekunden und ein Spitzentempo von 283 km/h.

Dazu gibt es ein deutlich bulligeres Design und technische Finessen wie einen Klappenauspuff mit weniger Gewicht und geringerem Gegendruck, aber lauterem Klang, Leichtbauräder und ein neues Differential an der Hinterachse. Außerdem montieren die Briten innen unter anderem Sportsitze mit engerer Kontur. Wann und zu welchem Preis der F-Pace SVR in den Handel kommt, hat der Hersteller noch nicht mitgeteilt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen