Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Vegetarisch? Schmeckt köstlich!

Von 85 vegetarische Rezepte hat eine Kochgruppe der Bürgeraktive zusammengestellt – vom Tofu-Aufstrich bis hin zum „Schnitzel“ aus Sellerie. Den Erlös wollen die Autoren einer Tierschutzinitiative spenden.
Die Kochgruppe der Bürgeraktive präsentiert ein veganes Kochbuch (von links): Marita Kempf, Jürgen Wagner und Monika Goldbach.	Foto: Deul Die Kochgruppe der Bürgeraktive präsentiert ein veganes Kochbuch (von links): Marita Kempf, Jürgen Wagner und Monika Goldbach. Foto: Deul
Bad Vilbel. 

Angefangen hat es im Mai vor vier Jahren, als sich acht Hobbyköche erstmals in der Küche des Bistros im Haus der Begegnung (HdB) zusammenfanden. Noch immer gibt es die Treffen samstagnachmittags ab 17 Uhr, wo gemeinsam gekocht, gegessen und geplaudert wird – und das bis abends um halb zehn, erzählt Monika Goldbach, eine der Mitbegründerinnen.

Sie ernährt sich seit 33 Jahren vegetarisch, seit 17 vegan, „auch wenn ich Kuchen und Eis nicht widerstehen kann“, räumt sie ein. „Bad Vilbel ist etwas fleischlastig“, findet sie, doch die Gruppe ist mit zwölf Mitgliedern voll besetzt - mehr passen nicht in die Küche. Sechs Leute stünden schon auf der Warteliste.

Goldbach isst auch aus ethischen Gründen vegan. Kürzlich habe sie einen Bericht über den größten Schlachthof Europas in Dortmund gesehen, wo täglich 20 000 Schweine geschlachtet würden, „da schmeckt’s mir einfach nicht mehr“, sagt sie. Dennoch wollen die Köche nicht missionieren, sondern mit gutem Beispiel überzeugen. „Es muss nicht jeden Tag Fleisch sein, es gibt so tolle Sachen, die man fleischlos machen kann.“

 

Drei Gänge für zehn Euro

 

Alle 85 Rezepte in dem DIN-A-4-Ringbuch mit abwaschbarem Deckblatt sind in der Gruppe bereits getestet und benutzerfreundlich abgeändert worden, ergänzt Jürgen Wagner. So seien exotische Gewürze, unrealistische Zubereitungszeiten oder auch unklare Erklärungen ersetzt worden.

Mit den Anleitungen lassen sich Drei-Gänge-Menüs mit Vorspeise und Nachtisch zaubern. Auch wenn dabei nur frische Bio-Produkte verwendet würden, komme man mit zehn Euro zurecht für ein Vier-Personen-Mahl, sagt Goldbach.

Marita Kempfs Lieblingsrezept ist die Möhren-Ingwer-Suppe. Monika Goldbach freut sich auf panierte Sellerie-Schnitzel – tatsächlich fleischlos, da das Gemüse in Schnitzelform zugeschnitten und paniert wird. Jürgen Wagner isst am liebsten die Grünkernbratlinge – „das sieht aus wie Hackbraten - schön kross.“ Die Köche sind im Alter von 40 bis über 70 Jahren.

 

Erste Auflage ist weg

 

Die Idee zu dem Kochbuch sei spontan auf einer Gesundheitsmesse im September 2013 entstanden, als Besucher nach der Rezeptur von Brotaufstrich nachfragten. Nachdem die Köche ihre Rezepte nach Lieblingsgerichten durchforstet hatten, fanden sie auch vier Sponsoren und eine kostengünstige Druckerei. Dadurch konnte das Werk für 7,90 Euro verkauft werden.

Die erste Auflage von 200 Exemplaren ist schon weg durch Mund-zu-Mund-Propaganda, Ärzte und den Stand auf dem Künstlermarkt im HdB. Den gesamten Verkaufserlös spenden die Koch-Autoren der Frankfurter Tierschutz-Initiative „Animals Angels“, die sich vor allem auf das Thema Tiertransporte konzentriert.

Das Kochbuch „Vegetarische und vegane Köstlichkeiten“ ist erhältlich im HdB, Marktplatz 2 und Hildebrand II im Marktplatzzentrum. Außerdem wird es am 4. und 6. Dezember auf einem Info- und Waffelstand der Bürgeraktive am Niddaplatz verkauft.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse