E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Lese-Mentoren treffen sich im „Kuhtelier“ von Karben

Karben. 

Vor ungefähr einem halben Jahr initiierte der Karbener Verein Bürgerstiftung das Projekt Mentor. Dabei geht es um die Steigerung der Lesekompetenz von Grundschulkindern. Maßgeblich beteiligt am Zustandekommen dieser Initiative in Karben ist der Medienwissenschaftler Jörg Astheimer von der Karbener Stiftung.

Er stellte den Kontakt zur Landesvertretung des Bundesverbandes Mentor einerseits und zu den Karbener Grundschulen andererseits her.

Bereits über zehn Mentoren haben ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufgenommen und arbeiten mit den Kindern. Damit diese Mentoren auch den Kontakt untereinander halten und einen Erfahrungsaustausch betreiben können, hatte die Bürgerstiftung zu einem Treffen im „Kuhtelier“ in Groß-Karben eingeladen.

In seiner Begrüßung der zehn Teilnehmer wies Astheimer auf die Bedeutung des sicheren Lesens auch in der neuen Medienwelt hin. „Lesen ist auch heute noch wichtig, wenn man sich im Leben zurechtfinden will“, so Astheimer. Beim anschließenden Erfahrungsaustausch berichteten die Mentoren über die ganz unterschiedliche Resonanz bei den Eltern und Schülern.

Es überwogen jedoch die positiven Erfahrungen. Manchmal schlage sogar eine Leseabstinenz in eine Lesebegeisterung um, was zu einem Erfolgserlebnis für die Mentoren führe. Bemängelt wurde jedoch, dass es bis jetzt nur Mentorinnen gibt. Es wäre wünschenswert, wenn sich dies änderte, hieß es aus der Runde.

„Unabhängig von männlich oder weiblich sucht die Bürgerstiftung noch Mentoren, um auch weitere Grundschulen teilhaben zu lassen“, sagt Peter Mayer, der Vorsitzende der Bürgerstiftung. Interessenten können sich bei Ernst Decker unter Telefon (0 60 39) 52 53 melden. Auf der Webseite der Stiftung unter www.stiftung-karben.de gibt es weitere Informationen.

(fnp)
Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen