Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Bad Vilbel 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Karbens Soße ist die Zweitbeste

Karben. 

Das ist doch mal ein toller Grund zum Feiern: Die zweitbeste Nachwuchs-Grüne-Soße des Rhein-Main-Gebiets kommt aus Karben!

Die Schüler der Klasse 4a der Klein-Karbener Selzerbachschule haben sich beim großen Finale des Grüne-Soße-Festivals im großen Zelt auf dem Frankfurter Roßmarkt am Wochenende mächtig ins Zeug gelegt. Dort schnibbelten sie wie die Weltmeister die sieben Kräuter für die Soße.
 

Bilderstrecke Hinter den Kulissen des Grüne Soße Festivals
Vom 17. bis 24. Mai 2014 findet in Frankfurt wieder das Grüne Soße Festival statt. Wir haben zur Halbzeit einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Fotos: MenzelGordana Vragolic füllt die Grüne-Soße-GläschenChristoph Stemann bereitet die Verkostung vor

„Das ist super gelaufen“, ist Lehrerin Claudia Mensdorf-Schneider begeistert. Obwohl sie an diesem Tag gar keine Schule hatten, seien 17 Kinder mitgekommen zum Finale nach Frankfurt. „Und obwohl das so kurzfristig war.“

Mutter des Erfolgs (und eines Mädchens in der Klasse) ist allerdings Tanja Nazarenus aus Rendel: Sie hatte das Grüne-Soße-Rezept ausgearbeitet und die Kinder hatten es in mühevoller Arbeit auswendig gelernt. So ist Lehrerin Mensdorf-Schneider auch unendlich dankbar für „die große Hilfe von Frau Nazarenus“.

Das Erfolgrezept: „Es liegt wirklich sehr an den frischen Kräutern, das macht es aus“, hat sogar die Lehrerin gelernt. Die Klasse hatte dafür extra Kräuter in ihrem Klassenraum angebaut. Von Rendeler Landwirten aber erhielten sie dann, als es darauf ankam, noch frischere Kräuter. „Da war noch Tau dran.“

Mit dem zweiten Platz ist den Klein-Karbener Kindern ein echter Knüller gelungen. Denn sage und schreibe 59 Klassen hatten am Nachwuchswettbewerb des Festivals teilgenommen. In der Vorwoche hatten sich die Selzerbachschüler bei einem Vorausentscheid auf der Saalburg bereits für das Finale qualifiziert (die FNP berichtete).

Beim finalen Zubereiten der Soße entschied nun die Jury: Eine Frankfurter Klasse macht zwar die beste, die Klein-Karbener Klasse aber die zweitbeste Grie Soß’. Glückwunsch! 200 Euro fließen dadurch in die Klassenkasse.

Und weil die Schüler schon bald die Selzerbachschule verlassen, haben sie gestern beschlossen, das Geld auch schnell auszugeben: Schon im Juni wollen sie sich damit einen Ausflug zur Experiminta in Frankfurt finanzieren. dpg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse