Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 7°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Sports for Kids-Challenge: Grund zum Jubeln haben alle Kinder

Von Beim Finale des Wettbewerbs Bizzl Sports for Kids-Challenge Bad Vilbel für Kinder, der am Wochenende in Massenheim stattfand, ging es spannend zu. Viertklässlerin Vivien war unter 200 Teilnehmern am Ende die Schnellste über den Parcours.
Wer mitmacht, hat schon gewonnen: Zum fünften Mal hat sich das Autohaus Fischer-Schädler für den Wettbewerb Sports for Kids-Challenge in eine Sportarena mit spannenden Wettkämpfen verwandelt. Foto: Christine Fauerbach Wer mitmacht, hat schon gewonnen: Zum fünften Mal hat sich das Autohaus Fischer-Schädler für den Wettbewerb Sports for Kids-Challenge in eine Sportarena mit spannenden Wettkämpfen verwandelt.
Bad Vilbel. 

„Lauf, Leon, lauf!“, feuern Eltern, Schüler und Besucher den Zweitklässler an. Der blickt konzentriert auf die Ampel am Ende des Laufweges. Die Ampel springt auf Grün und schon spurtet der Junge los. Erst acht Meter gerade aus und ab der Wendemarke im Slalom zurück ins Ziel. So wie Leon bewältigen über 200 Grundschüler im Sprint und Slalom die Laufstrecke beim Finale des Wettbewerbs Bizzl Sports for Kids-Challenge Bad Vilbel 2017. Dieser findet zum fünften Mal im Autohaus Fischer-Schädler in Massenheim statt.

Zu Bewegung animieren

Verkaufsräume und Betriebsgelände hatten sich erneut in eine große Sport- und Spielarena verwandelt. Das Ziel der vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) unterstützten Veranstaltung ist es, Kinder zu regelmäßigem Sporttreiben zu animieren und für die örtlichen Sportvereine zu begeistern. Neben dem sportlichen Wettstreit kommen Spiel und Spaß nicht zu kurz, wie Gastgeberin Mirjam Fischer-Quaiser den mehr als 600 Besuchern der Finalveranstaltung versichert. Gemessen wird die Laufleistung mit einem computergesteuerten Lichtschrankensystem. Direkt nach dem Zieleinlauf erhalten die Läufer ein Infoblatt mit ihrem Ergebnis.

„Die jungen Sportler können Leistungen vergleichen, was ihren Ehrgeiz anspornt“, sagt Projektmanager Jörg Dieckmann. Das Motto des Bewegungskonzeptes lautet: „Wir bringen Kinder in Vereine“. In Bad Vilbel und Umgebung haben innerhalb der Projektwoche etwa 1300 Kinder am Laufwettbewerb teilgenommen und dabei 208 km auf dem Parcours zurückgelegt.

Die Finalisten erhalten Pokale, Urkunden, Sachpreise der Sponsoren und natürlich jede Menge Applaus. Zum Abklatschen mit den Teilnehmern stehen bei den vier Siegerehrungen Schirmherr Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU), Quellenkönigin Jasmin I., Mirjam Fischer-Quaiser, Jörg Dieckmann, der Moderator und das Maskottchen, Hase Karsten, bereit.

Strahlende Sieger

Die schnellsten Grundschüler sind die Erstklässler Valena Höfling, Saalburgschule und Maximilian Hannig, Grundschule am Römerbad, die beide die acht Meter in 5,93 Sekunden schafften. Bei den Zweitklässlern stehen ganz oben auf dem Siegerpodest Elisabeth Gegehl, Ludwig-Richter-Schule, mit 5,53 Sekunden und Jannik Lueder, Saalburgschule, 5,44 Sekunden. Bei den Drittklässlern strahlen Ilaria Greco, Saalburgschule, 5,36 Sekunden, und Elias Pfaff, Sterntalerschule, 5,17 Sekunden, um die Wette.

Schnellste Teilnehmerin des Finales ist die Viertklässlerin Vivien Cona von der Friedrich-Ebert-Schule, die mit 4,97 Sekunden den Tagesrekord aufstellt. Schnellster Viertklässler ist Friedrich-Ebert-Schüler Anas Touri mit 5,02 Sekunden. Neben den Finalisten können auch alle anderen Kinder ihrem Bewegungsdrang auf einem Trainingsparcours oder der Hüpfburg freien Lauf lassen. Sich Tattoos applizieren lassen und wie auch ihre Eltern bei einer Tombola gewinnen.

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse