E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Zugverkehr: FDP will, dass Karben in Genehmigungsverfahren für S6-Ausbau eingreift

FDP will, dass Stadt in Genehmigungsverfahren für S6-Ausbau eingreift
Von HOLGER PEGELOW
Einige Anwohner der Main-Weser-Bahn ärgern sich über Lärm. Nicht so die Menschen in Kloppenheim auf dem Ex-Raiffeisengelände. Vor ihren Häusern verläuft eine Lärmschutzwand. Diese schützt jedoch nicht vor Erschütterungen. Und die sind wohl nachts besonders stark.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat der Januar?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Na sowas...
    von LeserInKarben ,

    Güterzüge machen Erschütterungen, bedingt durch ihre schwere Achslast - das spüren z.B. Bewohner der Okarbener Mehrfamilienhäuser Am Tiefen Born seit Jahrzehnten. Die Frage stellt sich, warum trotz dieser Erkenntnis die CDU-geführte Koalition, an der die FDP beteiligt war, vor einigen Jahren ausgerechnet das direkt an den Gleisen liegende Raiffeisengelände als Baugebiet ausgewiesen hatte. Ich bewundere den Mut der Leute, die dort hingezogen sind. Herr Stadler hat natürlich recht, dass Messungen während der Tagstunden, wo der Anteil der Güterzüge wg. S-Bahn und Regional-Personenverkehr deutlich geringer ist, ein verzerrtes, weichzeichnendes Bild abgeben würden. Hoffentlich lässt sich durch seine Initiative im Zuge des 4-gleisigen Ausbaues in den nächsten Jahr(zehnt)en doch noch eine Verbesserung für die Bewohner erreichen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen