E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 18°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Landratswahl: Der große Wahltag steht vor der Tür

Am Sonntag bestimmen die Bürger ihren neuen Landrat und fünf Kommunen zudem ihren Bürgermeister
Von JÜRGEN W. NIEHOFF
Für den Wetteraukreis ist der Sonntag ein wichtiger Tag. Dann findet nämlich nicht nur die Landratswahl statt, sondern die Bürger in Altenstadt, Florstadt, Ober-Mörlen, Ortenberg und Wölfersheim wählen zusätzlich auch ihren Bürgermeister.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 18?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 2
    Wenn
    von BeatDaddy ,

    ich den CDU-Kandidaten für diese Landratswahl sehe, würde ich ihm am liebsten zurufen "Junge, lern was Gescheites und schneid` Dir mal die Haare!"

    Das ist der nächste, der sein Leben & seine Rente vom Staat (ergo uns) finanziert sehen will...

    Ohne mich...! Denn keine Sao braucht einen Landrat samt Gefolge, dickem Auto und 50 Angestellten. Es reichen schon die lokalen, überregionalen und bundesweiten Geschichtenerzähler, wozu noch REGIONALE Politiker?

    Ich kann diese Gesichter einfach nicht mehr sehen und nicht nur, weil es meist unattraktive Menschen zu sein scheinen, die sich für Politik interessieren.(Vielleicht aus Rache an denen, die sie in der Schulzeit gehänselt (oh, sorry an alle, die Hans heißen), äh gepiesackt haben?), nein die meisten Politiker sind dazu auch fachlich gar nicht geeignet, denn für jeden Beruf gibt es mindestens eine Prüfung, nur für Politiker nicht. Man könnte auch durchaus von ungelernten Kräften sprechen. Was man immer wieder aufs Neue bewiesen bekommt

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    ...übrigens
    von BeatDaddy ,

    ist es fast schon logisch, dass die Gegenkandidatin der SPD einen Doppelnamen hat. Klischee pur, aber auch das wird jedesmal bestens bedient.

    So, die Dame wurde auch genannt, ich hoffe ich habe niemand vergessen, denn andere Plakate sehe ich irgendwie nicht. Werden die Ämter nur unter der SPD und der CDU aufgeteilt?

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen