Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 10°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

August 2013: Angriff mit Pfefferspray: Supermarkt-Raub auf der Bolongarostraße

Die Polizei Frankfurt bittet um Hinweise zu dem jungen Täter (Mitte) und seinem mutmaßlichen Komplizen (rechts). Foto: Polizei Frankfurt Die Polizei Frankfurt bittet um Hinweise zu dem jungen Täter (Mitte) und seinem mutmaßlichen Komplizen (rechts). Foto: Polizei Frankfurt
Höchst. 

Zwei junge Männer, ein Ziel: Die beiden Männer, die am Mittag des 14. August 2013 den Lebensmittelmarkt in der Bolongarostraße in Frankfurt-Höchst betraten, wollten Geld. Einer von ihnen (etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß) machte sich mit einem Getränk in der Hand auf dem Weg zur Kasse. Er hatte blonde Haare und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit hochgekrempelten Ärmeln, ein grünes T-Shirt, blaue Jeans und graublaue Schuhe.

Als die 21 Jahre alte Kassiererin die Kassenschublade öffnete, um das Wechselgeld herauszugeben, sprühte ihr der Täter unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Er griff in die Kasse und erbeutete etwa 130 Euro Bargeld. Anschließend flüchtete er mit einem Komplizen aus dem Markt.

Der zweite Täter war 18 bis 23 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hatte kurze, dunkelblonde Haare und trug ein blaues T-Shirt und eine kurze Hose.

Die Polizei Frankfurt bittet um Hinweise zum Täter und seinem Komplizen. Zeugen, die den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon (0 69) 75 55 31 11 in Verbindung zu setzen.
 

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse