E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Bad Vilbel 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Busfahrer verliert Augenlicht: Polizei fahndet mit Foto nach Schläger

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem Mann, der den Busfahrer schwer verletzte. Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem Mann, der den Busfahrer schwer verletzte.
Oberursel. 

Die Polizei hat ein Foto eines Mannes veröffentlicht, der am 2. Februar vergangenen Jahres in Oberursel einen Busfahrer tätlich angegriffen und dabei so schwer verletzt hat, dass der 71-Jährige bleibende Schäden erlitt.

Der Täter war seinerzeit gegen 6.23 Uhr in Ober-Erlenbach an der Haltestelle „Spessartstraße“ in den Bus der Linie X 27 eingestiegen, die zwischen Karben und Königstein verkehrt. Zu diesem Zeitpunkt waren außer dem Fahrer und dem Mann nur noch drei weitere Fahrgäste im Bus.

Kurz nachdem der Busfahrer gegen 6.52 Uhr die Haltestelle „Nassauer Straße“ in Oberursel verlassen hatte, ging der junge Mann direkt zu dem Busfahrer nach vorne und schlug diesem unvermittelt und völlig grundlos mit der rechten Faust ins Gesicht. Der Schlag traf den Busfahrer am rechten Auge. Danach ging der junge Mann an die hintere Tür des Busses und versuchte durch das Drücken des Notausstiegknopfs diese zu entriegeln, was ihm allerdings nicht gelang. Daraufhin ging er wieder zum Busfahrer und schlug diesen noch zwei weitere Male ins Gesicht, wobei erneut das rechte Auge des 71-Jährigen getroffen wurde, der daraufhin schwer verletzt zusammensackte. Der Täter öffnete anschließend die vordere Tür des Busses und flüchtete in Richtung Oberurseler Fußgängerzone.

Der 71 Jahre alte Busfahrer wurde zwar sofort in die Augenklinik gebracht, dennoch gelang es den Ärzten dort nicht, das Sehvermögen zu retten. Der Busfahrer erblindete auf dem rechten Auge.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: zwischen 23 und 30 Jahre alt und 1,68 bis 1, 75 Meter groß. Er besitzt eine athletische Figur und dunkles (schwarzes) Haar. Zum Tatzeitpunkt trug er Vollbart. Es handelt sich offenbar um einen Rechtshänder. Bekleidet war er mit einer schwarzen Mütze (diese hatte vermutlich ein „Emporio Armani“-Zeichen), dunkler Jacke, dunkler Hose und schwarzen „Nike“-Soccer-Turnschuhe mit dem Firmen-Logo im vorderen Fußbereich. Außerdem hatte der Täter eine schwarze Tasche umhängen.

Das nun veröffentlichte Fahndungsfoto wurde von der Überwachungskamera des Busses aufgezeichnet. Wer meint, die darauf gezeigte Person zu kennen oder sonstige Hinweise zu der Tat geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon (0 61 72) 12 00 in Verbindung zu setzen.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen