Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Richtfest für die Romantik: Neues Museum öffnet im Frühjahr 2020

Oberbürgermeister Peter Feldmann im Gespräch mit Architekt Christoph Mäckler Foto: Salome Roessler Oberbürgermeister Peter Feldmann im Gespräch mit Architekt Christoph Mäckler
Frankfurt. 

Bauherr, Architekt und Handwerker sowie die maßgeblichen Projektförderer und -unterstützer feierten gestern das Richtfest für das Deutsche Romantik-Museum. „Mit etwas Fantasie lässt sich der Bau, den Architekt Christoph Mäckler und sein Team errichten, nun schon erkennen – er wird dem neuen Museum ein wunderbares Zuhause sein. Wir freuen uns auf die Realisierung; die neuen räumlichen Möglichkeiten werden unsere Arbeit beflügeln“, sagte Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, Direktorin des Freien Deutschen Hochstifts.

Die Eröffnung des Museumserweiterungsbaus im Großen Hirschgraben 17-21 ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen. Die Finanzierung verteilt sich mit jeweils vier Millionen Euro auf Bund und Land, 1,8 Millionen kommen von der Stadt Frankfurt, die auch das Grundstück zur Verfügung stellt, und über 6 Millionen von privaten Spendern. Auf dem Projektareal werden unter dem Titel „Goethehöfe“ neben dem Deutschen Romantik-Museum 28 Wohnungen mit einem Café entstehen.

Am Samstag, 30. September, 10 bis 18 Uhr, veranstaltet das Freie Deutsche Hochstift einen Tag der offenen Tür im Goethe-Haus, Großer Hirschgraben 23-25.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse