Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Hilfe für Kinder und Jugendliche: Leberecht-Sammlung auf der Gass’

Auch in diesem Jahr wird auf der Freßgass’ in Frankfurt wieder für die Leberecht-Stiftung gesammelt. Merken Sie sich den Termin vor – am Samstag, 26. November, geht es rund auf der Gass’.
Im vergangenen Jahr sammelte auch das Kinderprinzenpaar der Fastnachts-Kampagne mit. Foto: Salome Roessler Im vergangenen Jahr sammelte auch das Kinderprinzenpaar der Fastnachts-Kampagne mit.
Frankfurt. 

Seit über 60 Jahren hilft die Leberecht-Stiftung dieser Zeitung Kindern und Jugendlichen, die benachteiligt sind. Es ist die älteste Stiftung einer Lokalzeitung in Deutschland. Die Mitarbeiter des Verlages kümmern sich während ihrer Arbeitszeit darum, dass die Spenden dort ankommen, wo sie notwendig sind. Jetzt wird wieder auf der Freßgass’ Geld für die Stiftung gesammelt. Vergangenes Jahr sammelten rund 70 Prominente aus Wirtschaft, Sport, Kultur, Gastronomie und Politik mit großem Engagement am ersten Adventswochenende.

Letztes Mal kam – auch dank der großzügigen Schecks von Volksbank, der Sparkasse und des Sparkassen- und Girovereins – eine Rekordsumme zusammen: Um 53 525 Euro ist das Spenden-Konto gewachsen. Mit dem Geld unterstützt die Leberecht-Stiftung benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region. Die professionelle Moderation der Sammel-Aktion übernehmen auch in diesem Jahr freundlicherweise wieder die Kollegen von Hit Radio FFH. Sie lassen den Nachmittag mit den prominenten und allen freiwilligen Helfern – und natürlich mit allen Spendern – weihnachtlich beschwingt werden.

Die Sammlung wird am Freßgass’-Brunnen um 11 Uhr eröffnet. Neben den prominenten Geld-Einsammlern wie Frankfurts OB Peter Feldmann (SPD) und seiner Vorgängerin Petra Roth (CDU) haben auch viele Familienbetriebe, Schulen und Einzelhändler ihr Kommen angekündigt. Sie werden die Aktion mit Sachspenden unterstützen.

So werden Festzelt-Wirt Eddi Hausmann und sein Sohn Patrick Mohrenköpfe und Mandeln verteilen, die Bäckermeister Peter Mathes und Hans-Georg Müller warten mit leckeren Plätzchen auf, die Kelterei Höhl serviert Apfelpunsch, und die Binding-Brauerei hat eigens für diesen Tag ein „Leberecht-Bier“ gebraut.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse