Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Bad Vilbel 8°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Analyse nach der Evakuierung: Bombenentschärfung kostet Millionen

Aufarbeitung Nach der Evakuierung im Westend analysieren die Behörden, was gut klappte und was nicht
Mehr als 3100 Einsatzkräfte, 1600 Personentransporte und geschätzte Kosten in Millionenhöhe – die Evakuierung anlässlich der Bombenentschärfung im Westend war die größte der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die Auswertung des Einsatzes läuft auf Hochtouren.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Die deutsche Flagge setzt sich aus folgenden Farben zusammen: Schwarz, Rot und?: 



6 Kommentare zu diesem Artikel
  • 2
    Befreiung durch Luftbomben?
    von astridsoe ,

    Glaube nicht das es viel dazu beigetragen hat uns von der Hitler-Diktatur zu befreien als in den letzten Kriegswochen strategisch und kriegswirtschaftlich wertlose Städte wie Fulda, Hamburg oder das mit Flüchtlingen volle Dresden zu einem infernalen Feuersturm gegen die Zivilbevölkerung bombardiert wurde.
    Das war einfach nur krank.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Verursacherprinzip
    von astridsoe ,

    Kann man die Rechnung nicht den Engländern präsentieren?
    Schließlich haben die ihren nicht funktionierenden Schrott heimlich bei uns über den Zaun geworfen.
    Wie verantwortungslos.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    Bombe
    von henry_jr ,

    Eine misslungene Entschärfung wäre teuer gewesen. Dann
    noch ein paar Tote durch eine geplante Evakuierung im
    Umkreis von 500m (Kostenersparnis !) und die Sache sieht
    wieder ganz anders aus.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 6
    Nun, alles
    von BeatDaddy ,

    kostet Geld! Besser, es für uns und unser Land, als für irgend jemanden sonst auszugeben! Wen juckts? Doch wieder nur die Controller in "uns" und die sind, wie im wahren Leben, vollkommen überflüssig!

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 6 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse